News Sicherheit (9)

Donnerstag, 22 November 2012 13:31

Studie: Skifahrer und Tourengeher verschätzen sich beim Lawinenrisiko

geschrieben von

Lawinenrisiko wird von Skifahrern und Tourengehern häufig falsch eingeschätzt

Studie zeigt hohe Fehleinschätzungen und Risikobereitschaft

22.11.2012, Wien, Österreich: Einer Studie der Johannes Kepler Universität in Linz (JKU) und der Universität für Bodenkultur (Boku) Wien zufolge, schätzen 40% der Befragten die Lawinensituation falsch ein und zeigten eine hohe Risikobereitschaft.

 

Die zweijährige Studie ließ die 1466 Befragten die Gefahrenlage verschiedener Berghänge einschätzen und verglich diese mit den offiziellen Lawinenwarnmethoden und drei in Österreich verwendeten Risikomanagement-Konzeptionen zur Einschätzung von Lawinenrisiken.

Montag, 29 Oktober 2012 14:59

Greenpeace Studie zu Schadstoffen in Outdoor-Kleidung

geschrieben von

Greenpeace Studie zu Schadstoffen in Outdoor-Kleidung

Gezielte Untersuchung auf perfluorierte Verbindungen (PFC) in Membranen und Beschichtungen

29.10.2012, Hamburg: Greenpeace hat im Report „Chemie für jedes Wetter“ die Ergebnisse ihrer Untersuchungen zur Schadstoffbelastung von Outdoor Bekleidung veröffentlicht. 14 Produkte, vor allem Jacken von verschiedenen Outdoor-Herstellern, wurden hauptsächlich in Hinsicht auf perfluorierte chemische Verbindungen (PFC) und deren Folgeprodukte untersucht.

Warnung: Korrosion von Sicherungspunkten in maritimer oder feuchter Umgebung

02.07.2012, Bern, Schweiz: Die UIAA (International Mountaineering and Climbing Federation) warnt vor einem erhöhten Risiko von rostbedingter Veränderung von Sicherungsankern und Bohrhaken.

Donnerstag, 26 April 2012 12:20

Bergrettung: Neue Notfall App für Smartphones

geschrieben von

Tiroler Landesregierung und Bergrettung veröffentlichen Notfall App für das Smartphone.

April 2012: Tirol, Österreich: Die Bergrettung und Landesregierung Tirol haben eine neue Applikation für die Mitteilung von Notfällen über Smartphones entwickelt. Notfälle und Unfälle können damit „sprachlos“ an die Leitstelle der Bergrettung Tirol gemeldet werden. Das App sendet dafür auch über GPS die Position zum Zeitpunkt der Meldung, die von der Leitstelle umgehend ausgewertet werden kann und eine Rettung beschleunigt.

Kletterturm "Monte Balkon" in Berlin-Hohenschönhausen wegen Sicherheitsmängeln gesperrt

 

10.03.2012: Berlin: Wie der Alpin Club Berlin e.V. Sektion im Deutschen Alpenverein mitteilt, ist ab sofort der Kletterturm "Monte Balkon" in Berlin-Hohenschönhausen für eine Nutzung gesperrt.

Mittwoch, 18 Januar 2012 15:34

Lawinenabgang bedeutet höchste Lebensgefahr

geschrieben von

Lawinenabgang bedeutet höchste Lebensgefahr

 

18.01.2012: Innsbruck: Das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit verweist aktuell auf einen gehaltenden Vortrag auf der Alpinmesse 2011, in dem die Todesursachen in Zusammenhang mit einem Lawinenabgang beleuchtet wurden.

Mittwoch, 27 Juli 2011 08:30

Unfallzahlen in Klettersteigen steigen rapide

geschrieben von

Unfallzahlen in Klettersteigen steigen rapide

Gefahr von Klettersteigen wird unterschätzt

27.07.2011: Salzburg, Berlin: Laut der Bergrettung Salzburg, nehmen die Unfälle in Klettersteigen im Jahr 2011 erheblich zu. Die Bergrettung konnte in nur drei Monaten des Jahres 2011 bereits gleich viele Unfälle in Klettersteigen registrieren, wie im ganzen Jahr 2010. Verschiedene Ursachen sehen die Bergretter in dieser Zunahme.

Dienstag, 12 April 2011 18:00

Frendo-Produkte für das Klettern nicht UIAA zertifiziert

geschrieben von

Frendo Produkte für das Klettern nicht UIAA zertifiziert

Wie die UIAA, International Mounteneering and Climbing Federation (Union Internationale des Associations d'Alpinisme) mitteilt, verwendet die französische Herstellerfirma für Klettermaterial: Frendo unberechtigt das Label der UIAA als Zertifizierung für ihr Klettermaterial. Dies gilt für Produkte wie Seile, Karabiner, Expressschlingen, Klettersteigsets und Klettergurte.

Dienstag, 26 Oktober 2010 15:53

DAV: Leichte Personen bei Klettersteigsets gefährdet

geschrieben von

Klettersteigsets: Für Leichtgewichte hohes Risiko

26.10.2010, München: Der DAV-Sicherheitskreis hat das allgemeine Verhalten von Klettersteigsets bei Belastungen von leichtgewichtigen Personen getestet und hat festgestellt, dass bei einem Körpergewicht von 50 kg das Risiko groß und bei einem Gewicht unter 30 Kilogramm die Risiken erheblich wären, sich ernsthaft zu verletzen.

  • ISehr Smart von Mammut

    Sehr Smart von Mammut

    Sehr SMART von MAMMUT.  Zum Sportklettern der Halbautomat....

  • IDer Kinderklettergurt Finn

    Der Kinderklettergurt Finn

    Der Klettergurt FINN von Edelrid - speziell für Kinder. Ein richtiger Klettergurt, wie der für Erw...

  • IReverso No.4 von Petzl

    Reverso No.4 von Petzl

    Der Reverso No.4 von Petzl. Noch leichter als der No.3.  Noch stylischer und mit den beiden bew...

  • IEleven von AustriAlpin

    Eleven von AustriAlpin

    Der leichte Kleine mit den wahnsinnigen Bruchwerten von 11 KN offen und quer. Ideal für den Standpl...

  • IGut und günstig

    Gut und günstig

    Gut und günstig. Der HMS Classic EVO von AustriAlpin. Ein Dauerbrenner auf dem Markt der Kletterhar...

  • Sehr Smart von Mammut

    Sehr Smart von Mammut

    Sehr SMART von MAMMUT.  Z

  • Der Kinderklettergurt Finn

    Der Kinderklettergurt Finn

    Der Klettergurt FINN von Edelr

  • Reverso No.4 von Petzl

    Reverso No.4 von Petzl

    Der Reverso No.4 von Petzl. No

  • Eleven von AustriAlpin

    Eleven von AustriAlpin

    Der leichte Kleine mit den wah

  • Gut und günstig

    Gut und günstig

    Gut und günstig. Der HMS Clas

Copyright ©2010-2019 by climbland. Alle Rechte vorbehalten. Climbland ist eine eingetragene und geschützte Marke.