Was ist der Verband Deutscher Berg- und Skiführer ?

Der Verband Deutscher Berg- und Skiführer (VDBS) wurde 1968 gegründet und bezeichnet sich seilbst als Berufsverband für Alpinistik. Er ist Mitglied der Internationalen Vereinigung der Bergführerverbände (IVBV). Die Mitglieder sind 500 staatlich geprüfte Berg- und Skiführer mit ihrer umfangreichen Ausbildung.

Etwa 100 von ihnen bestreiten ihren Lebensunterhalt ausschließlich als Bergführer, die anderen üben nebenberuflich ihre Tätigkeit aus. Berg- und Skiführer arbeiten überwiegend als Freiberufler.

Im Rahmen von Abkommen und Anerkennungen verschiedener Bergführerverbände und deren Ausbildung der jeweiligen Länder können Berg- und Skiführer des Deutschen Berg- und Skiführerverbandes, ihre freiberufliche Tätigkeit auch z.B. in Frankreich, Österreich, Italien und Schweiz ausüben.

Die Hinzunahme eines oder einer Berg- und Skiführers oder Berg- und Skiführerin (auch wenn es von diesen sehr wenige gibt) ist immer eine gute Wahl, wenn der eigene Kenntnis-, Erfahrungs- und Könnensstand nicht ausreicht, um eine Bergtour erfolgreich zu absolvieren.

www.bergfuehrer-verband.de

Copyright ©2010-2019 by climbland. Alle Rechte vorbehalten. Climbland ist eine eingetragene und geschützte Marke.