Was ist die UIAA?

Die UIAA (Union International des Association d'Alpinisme) ist die Internationale Vereinigung von Bergsteigerverbänden. Die UIAA ist 1932 gegründet worden und hat z.Zt. 80 Mitgliederverbände aus 50 Ländern. Damit repräsentieren diese 1,3 Millionen Mitglieder. Die Ziele der UIAA sind die Entwicklung und Förderung des Bergsteigens und des Kletterns weltweit unter der Maßgabe der Sicherheit in den Bergsportdisziplinen. Zusätzlich setzt sich die UIAA für eine ethische und respektierende Ausübung des Sports ein, der auch die kulturellen Begebenheiten und den Schutz dieser beinhaltet.

Der Sitz der UIAA ist in Bern, Schweiz.

Die UIAA besteht aus ihren Mitgliedverbänden und den Kommissionen zu unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten: Sicherheit, Medizin etc. Aus der Sicherheitskommission heraus werden z.B. Standards für Klettermaterial oder Testverfahren erarbeitet, die häufig über die der in eventuellen Normen festgelegten liegen. Klettermaterial, welches das UIAA-Safety-Label trägt, entspricht damit den höheren "Normen". Die UIAA ist die internationale Stelle, bei der sich unterschiedliche Interessen und Fragestellungen zwischen Bergsportlern, Verbänden, Herstellern etc. bündeln.

Darüber hinaus gab und gibt die UIAA immer wieder entscheidene Impulse in den Bergsportdisziplinen und gilt als Interessenvertretung für den Berg- und Alpin"sport".

Die UIAA ist darüber hinaus ein anerkannter Verband vom Internationalen Olympischen Kommitee.

Nach dem Austritt des Deutschen und des Österreichischen Alpenvereis im Jahr 2007, sind der DAV und der VAVÖ (Verband der Alpinen Vereine Österreichs) mit dem OEAV seit 2013 wieder Mitglied der UIAA.


www.theuiaa.com

Copyright ©2010-2019 by climbland. Alle Rechte vorbehalten. Climbland ist eine eingetragene und geschützte Marke.